Soeben erschienen

Bitzer FZ Titel klein 2

Kaufen als: Buch

Mehr zu diesem Buch ...

KS klein 2

Kaufen als: Buch

Mehr zu diesem Buch ...

NQ klein 2

Kaufen als: Buch

Mehr zu diesem Buch ...

Lammers Freihandel klein 2

Kaufen als: Buch

Mehr zu diesem Buch ...

John Todesstrafe klein 2

Kaufen als: Buch

Mehr zu diesem Buch ...

Die soziale Frage klein 2

Kaufen als: Buch

Mehr zu diesem Buch ...

Soziale Rechte klein 2

Kaufen als: Buch

Mehr zu diesem Buch ...

Richter Victoria Saal klein 2

Kaufen als: Buch

Mehr zu diesem Buch ...

Heiteres Allerlei klein 2

Kaufen als: Buch

Mehr zu diesem Buch ...

Rudolf Virchow

Bücher von Rudolf Virchow

 

Rudolf Virchow wurde am 13. Oktober 1821 in Schivelbein in Hinterpommern geboren. Er studierte Medizin und promovierte 1843 in Berlin. Danach arbeitete er an der Charité. Ab 1847 das "Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin" (heute: Virchows Archiv) herauszugeben.

Als Teilnehmer der Revolution von 1848 konnte er sich nach deren Niederschlagung an der Berliner Universität nicht halten und nahm eine Professor in Würzburg an. Später kehrte er nach Berlin zurück. Neben medizinischen Themen beschäftiger er sich mit Anthropologie, Ethnologie und Archäologie. 488px Rudolf VirchowZusammen mit Franz von Holtzendorff gab er die "Sammlung gemeinverständlicher wissenschaftlicher Vorträge" heraus.

Er war einer der Gründer der Deutschen Fortschrittspartei, die er in der Berliner Stadtverordnetenversammlung, dem Preußischen Abgeordnetenhaus und dem Reichstag vertrat, später dann deren Nachfolgeparteien: die Deutsch-Freisinnige Partei und die Freisinnige Volkspartei. Er setzte sich für Abrüstung ein und warnte in einem Interview mit dem französischen Le Matin 1895:

"Sobald die Regierungen die entsetzliche Leere ihrer Schatzkammern bemerken und die Unmöglichkeit einsehen, sie mit neuen Steuern füllen zu können – wenn alle Quellen versiegt sind und die Möglichkeit zu steuerlicher Mehrbelastung ihrer Staaten auf Null reduziert ist, werden sie sich Hals über Kopf in den Krieg stürzen, in der Hoffnung, der ausweglosen Situation schließlich zu entkommen. Schneller, als man vielleicht glaubt, wird Europa von Krieg zu Krieg, von Barbarei zu Barbarei Stück um Stück in tiefer Nacht versinken, gegen die selbst die dunkelsten Zeiten des Mittelalters nur Dämmerung gewesen sein werden."

Rudolf Virchow starb am 5. September 1902 in Berlin.

 


 

Bücher von Rudolf Virchow bei Libera Media (in Vorbereitung)

  • Die Noth im Spessart
  • Die Freiheit der Wissenschaft im modernen Staat
  • Sozialismus und Reaktion
  • Ueber Hünengräber und Pfahlbauten

 

Autoren

Hermann Schulze-Delitzsch
Eugen Richter
Rudolf Virchow
Friedrich Stoltze
Julius Stettenheim
Wippchen

Vorschläge

Richter Victoria Saal klein 2

Moszkowski Kunst 1a klein

Tausend klein 2

Cobden klein 4

Holtzendorff Asylrecht klein 2

SZ Master klein 2

Bitzer FZ Titel klein 2

Richter SozGes klein 4

Braun Freizgigkeit klein 2

Zelle Leben Master klein 2